Grafiche Mercurio verbessert Farbhomogenität mit Plattenkurven-Korrekturfunktion von QuadTech und Alwan Color Expertise

Automatische Inline-Lösung ist „den meisten auf dem Markt angebotenen, hochentwickelten Alternativen deutlich überlegen.“

Sussex, Wisconsin, USA—11. Mai 2012—Grafiche Mercurio S.p.A., eine Akzidenzdruckerei in Angri in Italien (bei Salerno), konnte nach der Installation einer Farbregelungstechnologie mit automatischer Plattenkurven-Korrekturfunktion, die von QuadTech, einem Lieferanten von Druckmaschinenregelungen, und Alwan Color Expertise, einem Hersteller von Grafik-Softwarelösungen, gemeinsam entwickelt wurde, unter Einhaltung der Offset-Prozessfarbenstandards FOGRA PSO 12747-2 bedeutende Verbesserungen im Bereich der Farbhomogenität erzielen.

Grafiche Mercurio, ein führender Anbieter von im Rollenoffsetverfahren hergestellten Werbematerialien, Zeitschriften, Reisebroschüren und Etiketten in Süditalien, stand vor der Herausforderung, die von seinen Kunden geforderte Farbhomogenität zu erzielen.

Dazu Prof. Diodato Mercurio, Miteigentümer von Grafiche Mercurio: „Unser früheres System konnte Punktzunahmen und Farbabweichungen bei laufendem Betrieb nicht in den Griff bekommen. Folglich konnte bei Tonwertkurven keine Reproduktionskonstanz erreicht werden. Die Farbqualität von Nachdruckaufträgen war sehr unterschiedlich und Betriebsunterbrechungen waren oft erforderlich, um die nötige Konsistenz herbeizuführen.“


L-R: Prof. Diodato Mercurio, Gerardo Mercurio,
Salvatore Mercurio

Dank der Alwan-Softwarepakete CMYK Optimizer und PRINT Standardizer® war es dem Unternehmen im Bogendruckbereich bereits gelungen, die geforderte Standardisierung zu erreichen. Die Farbe wurde inline gemessen, und alle Korrekturen wurden in Echtzeit vorgenommen. Dies ermöglichte allen Druckprodukten ihre eigenen Qualitätsberichte mit FOGRA- und ISO-Zertifizierung . Das Unternehmen wollte nun die gleichen Standards auch auf die Produktionsabläufe auf seiner Goss Sunday 4000-Rollenoffset-Druckstraße (8 Farben, 48 Seiten) anwenden. Allerdings konnte die  vorhandene Farbregelungsvorrichtung mit ihrer RGB-Kamera  nur die Dichte messen und konnte weder eine Spektralfarbenregelung bieten noch die Punktzunahmewerte messen. Farbhomogenität und Punktzunahmewerte mussten also weiterhin manuell gemessen werden. Dies war ein langsames und unzuverlässiges Verfahren in einer Umgebung mit stark schwankenden Punktzunahmewerten, die auf Veränderungen der Feuchtigkeit, Temperatur, Substratqualität oder Druckmaschinenmechanik zurückzuführen waren. Um eine fortlaufende Regelung und sofortige korrigierende Eingriffe zu ermöglichen, bedurfte es einer Komplettüberholung des Videokamerasystems und der entsprechenden Software.

„Wir beauftragten unsere Farbberatungsfirma, ColorConsulting S.r.l., ,  nach der optimalen Lösung zu suchen. Wir haben uns für das QuadTech-Farbregelungssystem mit SpectralCam™ zusammen mit der Alwan PRINT Standardizer X-Plattenkurven-Korrekturtechnologie entschieden“, sagte Prof. Mercurio.

ColorConsulting, mit Sitz in Saronno, Italien, ist eine Spezialberatungsfirma, die optimale Farbkonsistenzlösungen für Druckereien auf den verschiedensten Grafikmärkten findet. Carlo Carnelli, Geschäftsführer von ColorConsulting, erläuterte: „Die QuadTech-Lösung bestand aus einem einzigen Instrument (pro Bahnseite), das die Farbe messen konnte, sobald sie gedruckt wurde, und die Messergebnisse dann während der Druckvorstufe an die Alwan-Software weiterleitete. Druckabweichungen von den Standardbedingungen werden automatisch erkannt und die erforderlichen CTP-Kurven werden an die Druckmaschine geschickt, um ein der ISO-Norm entsprechendes Drucken zu gewährleisten. Wir zögerten nicht, Mercurio diese Lösung zu empfehlen, weil dies das einzige System auf dem Markt ist, das Daten an die Alwan-Software weiterleitet und das einen vollautomatischen geschlossenen Regelkreis zwischen der Druckmaschine und der Druckvorstufe gewährleistet.“

„Die Fähigkeit zur Inline-Messung ist nötig, damit Farbschwankungen und Abweichungen auf der Druckmaschine erkannt werden können. Uns ist es nun möglich , unseren Druckprozess auf eine Weise zu steuern, der den meisten auf dem Markt angebotenen, hochentwickelten Alternativen deutlich überlegen ist“, sagte Prof. Mercurio.


SpectralCam™ sensor

Die Alwan-Software stützt sich auf Messdaten, die vom QuadTech-Farbregelungssystem mit SpectralCam bereitgestellt werden. Jede Farbzone wird einzeln verwaltet, und die Spektralwerte werden online an die Alwan-Software geschickt. Die Spektraldaten werden zu L*a*b*- und densitometrischen Werten einschließlich Punktzunahme- bzw. Tonwertzunahme- (TWZ)-Werten konvertiert. Die Analyse durch die Alwan-Software bestimmt die Punktzunahmeschwankungen auf der Druckmaschine und erzeugt bei Bedarf automatisch aktualisierte Punktzunahmekompensationskurven nach Ausführung eines Auftrags oder zu einem vordefinierten Zeitpunkt. Die Druckmaschine kann dann die Anpassung an eine ISO-Norm oder die G7® Spezifikation vornehmen. Alwan PRINT Standardizer überwacht und speichert Daten von beliebig vielen Druckmaschinen oder Papiersorten pro Druckmaschine. Diese Informationen lassen sich anhand von Parametern wie Auftrag, Druckmaschine oder Name der Papiersorte mühelos abrufen. Das Resultat: eine einfachere, kürzere Zurichtung und höhere Stabilität von einem Auftrag zum nächsten. Die kombinierte Lösung lässt sich problemlos in jedes vorhandene Druckvorstufen- und Druckmaschinensaalsystem integrieren.

Die PRINT Standardizer-Software von Alwan kompensiert auf der Basis des QuadTech-Farbregelungssystems mit SpectralCam automatisch Punktzunahmeschwankungen in praktisch jeder Drucksituation und bietet eine Bestätigung der Compliance mit ISO 12647 und G7®. Dank der intelligenten SpectralCam-Spektrodensitometer-Technologie kann das System gedruckte Mikro-Farbmessstreifen bei ungebremster Druckmaschinengeschwindigkeit schnell erkennen und analysieren. Das System misst bis zu 12 Felder mit einer einzigen Bilderfassung und bietet genaue ISO/ANSI-Status-T- oder E-Dichtedaten, Punktzunahme-, Trapping- und Druckkontrastmessungen. Beim Gebrauch von SpectralCam mit der Data Central® Berichterstattungsoption werden außerdem L*a*b*- und ∆E-Werte berechnet und gemeldet.

„Das QuadTech-Farbregelungssystem kann alle 10 Nanometer Spektralkurven in Echtzeit bereitstellen. Das ist mit den höchstentwickelten Handinstrumenten vergleichbar, die es auf dem Markt gibt. Wir können jetzt eine mit den Proofs identische Druckqualität erreichen“, sagte Prof. Mercurio.

Die Druckvorstufenabteilung verwendet den Alwan PRINT Standardizer zum Aktualisieren von Kompensationskurven und zur Remote-Überwachung aller Druckmaschinenvariablen. Neue Platten werden stets mit den richtigen Kompensationskurven abgebildet und in kürzester Zeit auf der Druckmaschine installiert. Dank des automatisierten Kurvenaktualisierungsbetriebs kann Mercurio sich einer breiten Vielfalt von Papiersubstraten anpassen, von problematischen groben, leichten, hochsatinierten Substraten bis hin zu flachen, beschichteten Papiersorten, wobei jederzeit sichergestellt ist, dass auf der Druckmaschine eine hohe Qualität und Farbhomogenität aufrecht erhalten bleiben.

Das Unternehmen bezeichnet seine Qualitätssicherungslösung im geschlossenen Regelkreis jetzt mit dem Markennamen ‚Mercury 2012‘. „Das ist die wichtigste technische Investition , die unser Betrieb  in vielen  Jahren vorgenommen hat. Wir können jetzt nach internationalen Standards drucken und die Proofs unserer Kunden perfekt nachbilden. Wir sind zuversichtlich, dass uns diese Lösung dabei helfen wird, unsere Geschäfte in der ganzen Mittelmeerregion zu expandieren, besonders auf dem Markt für Ferienkataloge“, so Prof. Mercurio.

Über QuadTech

QuadTech, Inc. ist ein weltweit führender Hersteller von hochmodernen, innovativen Farbregelungs- und Inspektionssystemen für die Druckindustrie. Das 1979 gegründete Unternehmen vertreibt seine automatisierten Steuerungen für Nebenaggregate in über 100 Ländern. Die Produkte von QuadTech werden im Zeitungsrollenoffset, im Akzidenzdruck, in der Verpackungs- und Weiterverarbeitungsindustrie und im Publikationstiefdruck eingesetzt. QuadTech hat seinen Hauptsitz in Sussex im US-amerikanischen Bundesstaat Wisconsin. Das Unternehmen verfügt über ein weltweites Netz von Vertriebs- und Serviceniederlassungen und ist stolz auf die DNV-Zertifizierung nach der Qualitätsnorm ISO 9001:2008.

Kontakte:

Craig Du Mez, QuadTech
Telefon: +1 414 566 7500
E-Mail: craig.dumez@quadtechworld.com

Nicole O’Donoghue, Bespoke
Telefon: +44 (0) 1737 215200
E-mail: quadtech@bespoke.co.uk

oben