Union Druckerei Weimar steigert Zeitungsproduktivität und verringert Fan-Out mithilfe von QuadTechs „fehlersicherer” integrierter Registerregelungs- und Strangregisterregelungslösung

Großer Zeitungsdrucker wird erster deutscher Kunde, der QuadTechs neues verbessertes Registerregelungssystem mit Fan-Out-Regelung installiert.

Sussex, Wisconsin, USA—15. November 2010—Zeitungsdrucker Union Druckerei Weimar GmbH (Nohra, Thüringen) ist die erste Druckerei Deutschlands, die QuadTechs neues verbessertes Registerregelungssystem mit Fan-Out-Regelung, um Papierverzug während der Fertigung zu vermeiden, samt kompletter Strangregisterregelung installiert.

QuadTechs Druckmaschinensteuerungs- und Regelungssysteme wurden auf Unions einziger Druckmaschine, der manroland REGIOMAN, installiert. Das Installationspaket beinhaltet das Registerregelungssystem sowie das Strangregisterregelungssystem samt den vielfach anerkannten MultiCam® Kameras auf den vier Türmen der Druckmaschine und 16 Strängen.

Seit ihrer Installation vor zehn Jahren zeigt sich die REGIOMAN beim Druck von Berliner Zeitungen und Großformatzeitungen und –beilagen in einer wöchentlichen Auflage von sechs Millionen Kopien verantwortlich für die Gesamtleistung des Unternehmens. Als Tochterunternehmen des in Meckenheim ansässigen Schenkelberg Druck- und Medienhauses druckt die Union Druckerei regionale Zeitungen für mehrere große Ballungszentren Deutschlands sowie die landesweit meistgelesene Fußballzeitschrift kicker Sportmagazin.

Mit QuadTechs motorisierten Bildreglern, die automatisch für Fan-Out kompensieren, bietet das Registerregelungssystem ein umfassende, vollintegrierte Regelungslösung, die keinen Eingriff von außen erfordert. Bildregler wirken auf die unbedruckten Bereiche der Bahn ein und richten das Register erneut aus, wenn die Bahn durch die Druckwerke läuft. Da QuadTech Systeme auf der integrierten ICON™ Plattform basieren, profitiert Union von einer zentralen Bedienstation, von der aus das Personal gespeicherte Auftragskonfigurationsdaten für alle vernetzten Druckmaschinensteuerungen abrufen und übernehmen und jede Druckmaschine von einem einzigen Punkt aus überwachen kann. Registerregelung und Strangregisterregelung waren arbeitsaufwendige Tätigkeiten, die genaue Beobachtung der Fertigungsleistung durch einen der vier Pressenbetreiber während der Schicht erforderten. Diese Aspekte der Qualitätskontrolle wurden nunmehr vollständig automatisiert, wodurch Bediener im Werk mehr Zeit haben, sich auf andere Qualitätsbelange, wie beispielsweise Farbmanagement zu konzentrieren.

Die MultiCam Farbregisterkameras auf jedem Turm erkennen Marken bis zu 0,36 mm (0,014“), bei Geschwindigkeiten von bis zu 17,6 m/s (3.500 ft/min.). Bei bis zu 30 Suchen pro Sekunde ermöglicht das System sofortiges Erkennen von Bahnspannungsstörungen, besonders während der Einrichtephase der Fertigung. Demzufolge erwartet das Team der Union Druckerei verringerte Anlaufmakulatur um bis zu 30 Prozent.


L-R: Stephan Doppelhammer (QuadTech Gebietsverkaufsleiter),
Frans Boelens (QuadTech Geschäftsführer, Europa),
René Arndt (Werksleiter bei Union Druckerei Weimar GmbH),
Vince Balistrieri (QuadTech Geschäftsführer,
SGE Akzidenz- und Zeitungsdruck).

Desweiteren wird QuadTech der Union Druckerei Ferndiagnoseleistungen anbieten, wobei potentielle Probleme über Breitband-Internetanschluss mit dem IT-Server des Kunden rund um die Uhr gescannt und proaktiv gelöst werden, um Ausfallzeiten dramatisch zu verringern.

Kürzlich hat Union Druckerei der REGIOMAN Presse zusätzliche Faltfunktionen hinzugefügt, was die Produktivität auf 144.000 Ausgaben Pro Stunde erhöht. René Arndt, Werksleiter der Union Druckerei Weimar GmbH, kommentiert dies wie folgt: „Unsere Druckmaschinen laufen bei sehr hohen Fertigungsgeschwindigkeiten, und dies verringert die Auswirkungen von Maschinenstillstandszeiten und Fertigungsmakulatur auf unser Unternehmen. Dank unserer Partnerschaft mit QuadTech bieten wir modernste Technologie gekoppelt mit Rund-um-die-Uhr-Betreuung, um diese Herausforderung zu überwinden. Wir sind von dieser Installation begeistert, da sie ein müheloses fehlersicheres Mittel darstellt, um den von Werbekunden, Verlegern und zunehmend kritischer werdenden Leserschaften geforderten anspruchsvollen Toleranznormen zu genügen“.

Vincent Balistrieri, Leiter von QuadTechs SGE Zeitungs- und Akzidenzdruck, meint hierzu: „QuadTech ist nur dann erfolgreich, wenn wir Lösungen anbieten, durch die unsere Kunden echten Erfolg haben“. Damit meine ich Optimierung ihrer Effizienzen, Verringerung von Makulatur und Arbeitsaufwand sowie letztendliche Steigerung ihrer Gewinne. Wir freuen uns, dass die Union Druckerei quantifizierbare Ergebnisse in all diesen Bereichen realisieren kann und durch Einsatz von QuadTech Technologien dem Wettbewerb um Längen voraus ist. Deshalb können wir auf eine zehnjährige Partnerschaft zurückblicken – sie erzielt erwiesenermaßen gute Ergebnisse“.

Über BALDWIN | Vision Systems (früher QuadTech)

BALDWIN Vision Systems ist ein weltweit führender Hersteller von hochmodernen, innovativen Farbregelungs- und Inspektionssystemen für die Druckindustrie. Das Unternehmen vertreibt seine automatisierten Lösungen in über 100 Ländern. Die Produkte von BALDWIN Vision Systems werden in der Verpackungs- und Weiterverarbeitungsindustrie, im Zeitungsrollenoffset, im Akzidenzdruck und im Publikationstiefdruck eingesetzt. BALDWIN verfügt über ein weltweites Netz von Vertriebs- und Serviceniederlassungen und ist im Privatbesitz von BW Forsyth Partners, der Investmentsparte der Barry-Wehmiller Gruppe, einem weltweit führenden Hersteller von technischen Anlagen und Anbieter von Ingenieurdienstleistungen mit einem Umsatz von mehreren Milliarden Dollar.

Ansprechpartner:

Craig Du Mez, BALDWIN | Vision Systems
Telefon: +1 414 566 7500
E-mail: craig.dumez@quadtechworld.com

Clare Porter, Bespoke
Telefon: +44 (0) 1737 215200
E-mail: quadtech@bespoke.co.uk

oben