Neues QuadTech Heliostat: Mehr Rentabilität im Tiefdruck

Sussex, WI--February 2004--QuadTech® hat die jüngste Version seines im Publikations- und Verpackungstiefdruck weit verbreiteten elektrostatischen Druckhilfe-Systems Heliostat™ Electrostatic Assist (ESA) angekündigt. Das neue QuadTech Heliostat basiert auf einer Technologie des 2002 von QuadTech übernommenen Unternehmens PressTech Controls Limited.

In das neue QuadTech Heliostat System wurden zahlreiche Verbesserungen aufgenommen, die die verschiedenen Entwicklungen im Tiefdruck berücksichtigen: größere Bahnbreiten, kleinere Auflagen und höhere Anforderungen an die Druckqualität. Entsprechend dem Unternehmensziel von QuadTech sollen die Verbesserungen den Kunden eine höhere Effizienz und Rentabilität einbringen.

Beim ESA-System wird Hilfe mit einer Reihe von Kohlefaserbürsten der Presseur in einer Verpackungs- oder Publikationstiefdruckmaschine elektrostatisch aufgeladen. Durch die Aufladung wird die Druckfarbe mittels elektrostatischer Anziehung auf das Papier übertragen, unter Reduzierung von Fleckenbildung und Dot-Skip (fehlende Punkte). Dies trägt nicht nur zur signifikanten Verbesserung der Druckqualität bei, sondern bietet darüber hinaus auch die mit einem geringeren Anpressdruck verbundenen Kosteneinsparungen z. B. durch niedrigeren Energieverbrauch und geringere mechanische Abnutzung. Da die Druckqualität weniger von Maschinenkennlinien oder Einheitlichkeit und Qualität der Druckmaterialien abhängig ist, trägt das Heliostat überdies zur Verbesserung der Wirtschaftlichkeit bei.

Breitere Bahnen

Als Antwort auf den Trend zu breiteren Bahnen – bis zu 4,2 Metern – ist das neue QuadTech Heliostat mit einer Reihe von modifizierten Stromversorgungseinheiten ausgestattet, um eine gleichmäßige Ladungsverteilung zu gewährleisten. Zur Serie gehört auch eine 6kV-Version, die bei Verwendung von wasserbasierten Druckfarben eine außerordentlich gute Farbübertragung selbst bei größten Bahnbreiten sichert.

Damit die Druckmaschinen verschiedene Bahnbreiten verarbeiten können, sind die Bürsten des neuen Produkts in kleinen Gruppen angeordnet, die jeweils nur dort auf der Bahn platziert werden müssen, wo sie auch wirklich benötigt werden. Dies ist ein entscheidender Vorteil gegenüber Systemen, die den gesamten Presseur aufladen – auf diesen Systemen muss die Presseurbreite stets mit der Bahnbreite übereinstimmen, was zwangsläufig zu Stillstandzeiten beim Presseurwechsel führt.

Um den schnellen Auftragswechsel zu ermöglichen, wurde die Bedienung des neuen QuadTech® Heliostat™ Systems jetzt an der Steuerkonsole zentral integriert. Außerdem gibt es eine neue Auftrags-Einricht-Funktion, mit der der Folgeauftrag bereits eingerichtet werden kann, während der aktuelle noch in der Maschine läuft. Diese Funktion ist Teil einer generellen Verbesserung der Benutzeroberfläche, die jetzt dank der Microsoft Windows® Technologie wesentlich einfacher zu bedienen ist. Anwender des Heliostat werden im Zuge der Entwicklung des QuadTech Data Central® Systems, mit dem die Eingabemöglichkeiten erweitert werden sollen, vom Umstieg auf Windows® profitieren.

Oszillierende Bürsten

Das neue QuadTech® Heliostat™ hat zwei weitere Vorteile, die zur Verbesserung und Sicherung der höchstmöglichen Druckqualität beitragen. Erstens wurden die Bürstengruppen dahingehend modifiziert, dass sie ausgesprochen leicht zu reinigen oder auszuwechseln sind. Dies ist für die Optimierung der Maschinenverfügbarkeit ganz entscheidend, ein Faktor, der in einer stets unter hohem Kostendruck stehenden Branche zunehmend an Bedeutung gewinnt.

Zweitens gibt es eine neue Reciprocation Option, bei der sich die Bürsten vorwärts und rückwärts über den Presseur bewegen. Diese oszillierende Bewegung führt nicht nur zu einer gleichmäßigeren Ladungsverteilung, sondern verhindert darüber hinaus auch Streifenbildungen bei Ausfall einer Bürste aufgrund von Papierstaub oder Farbrückständen.

Laut Soma Patel, Technischer Leiter bei QuadTech, „Beim Heliostat-System handelt es sich um ein bewährtes Produkt, das über die Jahre manch einem PressTech Kunden ganz erhebliche Kostenersparnisse beschert hat. Im Zuge der Übernahme von PressTech durch QuadTech hat diese Produktentwicklung wieder neuen Auftrieb bekommen, um den neuen Anforderungen im Tiefdruck Rechnung zu tragen – nämlich der Sicherung der Rentabilität durch höhere Automatisierung und niedrigeren Makulaturanfall. Genau hierfür wurde das neue QuadTech® Heliostat™ gebaut.”

Das neue ESA-System wird anlässlich der Drupa offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt und ab dem dritten Quartal 2004 zur Auslieferung kommen. Viele der neuen Funktionsmerkmale werden als Upgrade für vorhandene Systeme erhältlich sein.

Über QuadTech

QuadTech, Inc. ist ein weltweit führender Hersteller von hochmodernen, innovativen Farbregelungs- und Inspektionssystemen für die Druckindustrie. Das 1979 gegründete Unternehmen vertreibt seine automatisierten Steuerungen für Nebenaggregate in über 100 Ländern. Die Produkte von QuadTech werden im Zeitungsrollenoffset, im Akzidenzdruck, in der Verpackungs- und Weiterverarbeitungsindustrie und im Publikationstiefdruck eingesetzt. QuadTech hat seinen Hauptsitz in Sussex im US-amerikanischen Bundesstaat Wisconsin. Das Unternehmen verfügt über ein weltweites Netz von Vertriebs- und Serviceniederlassungen und ist stolz auf die DNV-Zertifizierung nach der Qualitätsnorm ISO 9001:2008.

Kontakte:

Craig Du Mez, QuadTech
Telefon: +1 414 566 7500
E-Mail: craig.dumez@quadtechworld.com

Nicole O’Donoghue, Bespoke
Telefon: +44 (0) 1737 215200
E-mail: quadtech@bespoke.co.uk

oben